Nebenverdienst versteuern – Fakten & Tipps

Es gibt viele Fragen rund um ein Nebeneinkommen – hier bekommst du alle Tipps und Hinweise rund um Nebeneinnahmen.

Tim Reckmann / pixelio.de

Tim Reckmann / pixelio.de

Immer wieder reicht der Hauptjob nicht mehr oder du suchst dir neben deiner Tätigkeit als Hausfrau oder als Studentin einen Nebenverdienst. Doch in wie weit ist dieser steuerfrei?

Wieviel darfst du dazuverdienen und wieviele Steuern fallen an, wenn du über diesen Betrag kommst?

Defination Nebenverdienst

  • Ein Nebenverdienst – oder auch Nebeneinkommen / Nebeneinnahmen oder ähnliches genannt – ist alles, was du NEBEN deiner hauptsächlichen Tätigkeit machst.  Dabei ist es ersteinmal egal, ob du mit deiner Haupttätigkeit Geld verdienst. Somit ist ein 450-Euro-Job bei einer Hausfrau auch ein Nebenverdienst.
  • Eine nebenberufliche Selbständigkeit ist ebenfalls denkbar – hier gibts ein paar kleine Abzüge, aber auch hier sind über 400 Euro Gewinn im Monat steuerfrei. Genaueres würde ich hier beim Finanzamt oder bei einem Steuerberater erfragen, nicht dass man um ein paar Cent darüber kommt. Wäre ärgerlich.
  • Auch sind ehrenamtliche Tätigkeiten Nebentätigkeiten – auch wenn man dort meist nichts verdient, falls man jedoch einmal ein paar Euro bekommt, kann man diese bis zu einer Höchstgrenze von 500 Euro ohne Steuer im Jahr behalten.
  • Oder man bekommt eine Aufwandsentschädigung dafür, dass man in einem Verein mithilft – z.B. als Trainer der Jugendmannschaft oder ähnliches – auch dies ist steuerfrei, bis zu einer Grenze von 2100 € im Jahr.

Mehrere Nebenverdienste ausüben

Du kannst selbstverständlich mehrere Nebenverdienste haben, du musst nur darauf achten, dass du nicht über die Freigrenze kommst. Das heißt, wenn du drei Nebenjobs hast, und jeweils genau 150 Euro verdienst, kannst du das gerne tun. Solltest du aber in einem Nebenjob mehr verdienen – brauchst du eine „Lohnsteuerkarte“.

Was ist, wenn man über dem Freibetrag liegt?

Dies ist immer ärgerlich – zumindest wenn es nur um ein paar Euro dabei geht. Wenn du nun merkst, dass du knapp über den Freibetrag liegst, solltest du überlegen, ob du wirklich alles angegeben hast, was dein Einkommen schmälert:

  • bei einer Selbständigkeit sind das ALLE Ausgaben
  • bei einem 450-Euro-Job darfst du nicht über diese Grenze kommen, da du sonst nicht mehr pauschal versteuert werden kannst
    (Vorschlag: der Arbeitgeber schreibt dir die zuviel gearbeiteten Stunden als Überstunden auf und zahlt sie erst im nächsten Monat aus)
  • als Trainer oder ähnliches, kannst du auch nochmal schauen, ob du nicht noch irgendetwas absetzen kannst, z.B. Kleidung, Fahrtkosten, ect.

Wenn es so ist, dass du darüber liegst, kannst du dir vielleicht einmal von einem Steuerberater ausrechnen lassen, was jetzt für Abzüge auf die zukommen, damit du wieder ruhiger schlafen kannst.

All diese Nebenverdienste musst du immer in der Steuererklärung angeben, mit wieviel  aber versteuert wird, liegt am Gesamteinkommen. Hierzu werden alle deine Einkommen herangezogen.
Weitere Kosten

Auch wenn es hier gerade mehr um Steuern & Co geht, möchte ich kurz darauf hinweisen, dass du eventuell noch andere Kosten haben kannst.

Die da wären:

  • Krankenkasse
    Als selbständige Hausfrau – wenn der Ehemann privat versichert ist – zahlst du Krankenkasse.
    Als selbständige Arbeiterin entfällt der Krankenkassenbeitrag solange, solange du mit deiner Haupttätigkeit mehr verdienst und dort mehr Zeit einbringst.
  • IHK / HWK
    Die sind sehr schnell mit dabei – und wollen einen Jahresbeitrag von 40 – 100 €. Erfrage hier die Bedingungen für eine Befreiung, meist geht das bei geringem Verdienst.
  • Hartz IV / ALG I
    Hier werden die Verdienste angerechnet. Du bekommst somit weniger Zuschüße vom Staat – und stehst wieder ein Stückchen mehr auf eigenen Beinen. Toll gemacht!
  • ect.
    Die Liste ist bestimmt nicht komplett – sobald mir noch etwas einfällt, erfährst du es. Falls dir etwas einfällt – freue ich mich über einen Kommentar. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.