Immer auf dem Laufendem sein – Ein Muss für Unternehmerinnen

Als Unternehmerin informiert sein

Als Unternehmerin, egal in welcher Branche, ist es wichtig, immer über alle wichtigen Dinge informiert zu sein. Nur so ist es möglich, auf eventuelle Veränderungen im Markt zu reagieren und zu erkennen, ob neue Trends entstehen oder ob andere Trends out sind.

Informationen für Unternehmerinnen: Von einfachen und komplizierteren Infos

Beispielsweise in der Modebranche:  Ein größerer Einkauf an den aktuellen Trends vorbei, kann schnell dafür sorgen, dass man auf einem vollem Lager sitzen bleibt und die Waren unter Umständen zum Einkaufspreis oder darunter verschleudern muss, um weiter handlungsfähig zu bleiben. Unterm Strich kann solch ein Vorkommnis die Jahresbilanz extrem negativ beeinflussen.

Oder eine Floristin, die bei ihrer Planung Muttertag oder Valentinstag übersieht.

Doch auch in anderen Branchen ist es extrem wichtig, zu wissen, was los ist. Aus diesem Grund ist es auch notwendig, permanent verschiedene Nachrichtenquellen auszuwerten.

Welche sind die richtigen und vorallem die wichtigen Informationen?

Dies ist eine schwierige Frage, da viele Medien für Unternehmerinnen unwichtige Nachrichten verbreiten oder sogar Falschmeldungen bringen. Davon sind sowohl die großen Massenmedien als auch kleine Nachrichtenmagazine und auch Blogs betroffen. Doch kann man nicht alle über einen Kamm scheren, sondern muss sich gezielt vernünftige Möglichkeiten schaffen, sich zu informieren. Idealerweise findet man dies alles zusammen in einem Medium.

Gerade regionale Webseiten können hier interessant sein. Doch nicht nur für Unternehmerinnen aus dieser Region ist so eine Webseite interessant, sondern auch für solche, die überregional agieren und Informationen aus allen Teilen der Republik benötigen. Denn um die richtigen Entscheidungen zu treffen hilft es sich ein Bild von verschiedenen Trends zu machen. Oftmals unterscheiden sich regionale Trends Deutschlands erheblich.

Was in einem Teil des Landes gut funktioniert, kann in einem anderen Bundesland zu einer glatten Bauchlandung werden. Lederhosen in München sind ein gutes Geschäft, in Hamburg wird es viel schwerer, sie an den Mann zu bringen.

Doch auch die bekannten Massenmedien können Hinweise geben, wenn es darum geht, bestimmte Trends zu erkennen und auf diese zu reagieren. Dabei spielt auch die Werbung, die andere Unternehmen und besonders die, welche große Konzerne machen, eine entscheidende Rolle.

Diese kreieren Trends und erzeugen einen sehr hohen Werbedruck. Man braucht eigentlich nur noch auf diesen Zug aufspringen und kann auf diese Weise erhebliche Gewinne erzielen.

Diese Informationen sind auch in dem Fall wichtig, wenn man im Bereich B2B agiert.
Auch Inhaber anderer Firmen sind in der Regel mehr oder weniger durch die Massenmedien beeinflusst. Wer dies geschickt für sich zu nutzen versteht, kann sich die Kosten für eine eigene Marketingabteilung sparen.

Als Unternehmerin auf dem Laufenden sein: Fazit

Dazu ist es allerdings, wie Eingangs erwähnt, wichtig, immer auf dem Laufenden zu sein und die verschiedenen Marktsignale zu erkennen und für sich zu verwenden.

Auf diese Weise kommt man auch davon los, im Frühjahr zum Beispiel Sonnenbrillen zu verkaufen und im Herbst warme Mützen. Dies tun nämlich bereits alle anderen Unternehmer der Modebranche und man ist nur eine unter vielen. Zugegeben, ein schwaches Beispiel, jedoch sehr anschaulich.

Über Birgit Lorz

Birgit Lorz (geboren 1969), Mutter von 4 Kindern, ist seit 2001 als Online Marketing Manager im WWW unterwegs. Durch Ihren Werdegang liegen ihr gerade Themen rund um Seo, Selbstständigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen.

Zeige alle Beiträge von Birgit Lorz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.