Option zum Sparen: Versicherungsabbau bei Überschuldung

Schulden dulden keinen Aufschub. Ganz gleich, um welche Art Schulden es sich handelt und bei wem sie entstanden sind: Je länger man mit der Rückzahlung wartet, desto teurer wird es. Prinzipiell gibt es zwei Wege, mit einer solchen Situation fertig zu werden: das Einkommen erhöhen und die Ausgaben senken.

Kosten bei Versicherungen sparen

In Deutschland gibt es einen recht großen Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Denn wenn es daran geht, bei Geldknappheit die Ausgaben zu reduzieren, gehören Lebensversicherungen nicht selten zu den ersten Policen, die im Zuge der Rationalisierungsmaßnahmen gestrichen werden. Es ist jedoch nicht immer nötig, gleich den Vertrag zu kündigen – und auch nicht immer empfehlenswert. Wenn die Geldknappheit aller Voraussicht nach von vorübergehender Art ist, kann eine Lebensversicherung auch auf Beitragsfrei umgestellt werden. Die meisten Versicherer lassen hier mit sich reden und gewähren dem Versicherungsnehmer ein bis zwei beitragsfreie Jahre. Es sollte jedoch beachtet werden, dass sich dadurch die Ablaufleistung der Versicherung verringert. Alternativ kann eine Lebensversicherung auch noch auf dem Zweitmarkt verkauft werden. Der Käufer führt den Vertrag dann weiter bis zum Ende der Laufzeit. Dies kann vor allem dann eine günstigere Alternative zur Kündigung sein, wenn der Vertrag schon längere Zeit läuft.

Umschuldung und Lebensversicherung: das Policendarlehen

Ein anderer Weg, die Ausgaben zu reduzieren, und zwar bei den Zinsen, findet sich in der Umschuldung. Und auch hierfür kann die Lebensversicherung herhalten – nämlich mittels eines Policendarlehens. Der Versicherungsnehmer leiht sich dabei praktisch sein eigenes Geld zu entsprechend günstigen Konditionen. Die Höhe des Darlehens bemisst sich am aktuellen Wert der Police. Junge Verträge, die erst wenige Jahre Laufzeit aufweisen, eignen sich hierzu also nicht. Mit dem so erhaltenen Geld lassen sich teurere Kredite ablösen und damit Zinsen sparen. Allerdings sollte ein solches Darlehen zuvor gewissenhaft durchkalkuliert werden, um den tatsächlichen Nutzen der Maßnahme feststellen zu können.

Mit der richtigen Anlage es gar nicht erst so weit kommen lassen

Wer lieber sein Einkommen erhöhen möchte, um gar nicht erst in eine Schulden-Situation zu kommen, sollte sein Geld rechtzeitig sinnvoll anlegen. Hierzu bieten sich beispielsweise Finanzdienstleister wie Thomaslloyd an. Diese haben den Vorteil, dass sie Ihr Geld individuell anlegen und dabei auch neue Sektoren, wie die erneuerbaren Energien und den Bereich Cleantech berücksichtigen, die mit guten Renditen locken. Wer also früh genug und gut überlegt investiert, und sei es auch nur eine kleine Summe, der kann sich im Fall einer Verschuldung ein finanzielles Polster anlegen, dass sich dann rentiert macht.

Über Birgit Lorz

Birgit Lorz (geboren 1969), Mutter von 4 Kindern, ist seit 2001 als Online Marketing Manager im WWW unterwegs. Durch Ihren Werdegang liegen ihr gerade Themen rund um Seo, Selbstständigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen.

Zeige alle Beiträge von Birgit Lorz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.