Checkliste Persönlichkeit

Soviele Gründe es für die Selbständigkeit gibt – soviele Wege gibt es auch dahin. Doch ein roter Faden läuft durch all diese Möglichkeiten, sich selbständig zu machen.

 

Bin ich überhaupt eine Unternehmerin?

einzmedia / pixelio.de

einzmedia / pixelio.de

Das ist die erste Frage, die sich jede Frau stellen soll, die mit dem Gedanken spielt, ein eigenes Geschäft aufzumachen. Unternehmer kommt von unternehmen. Das merkt man schon in dieser Phase.

Natürlich kann man sich auch auf die Couch setzen und überlegen, ob es funktionieren könnte… doch so wird man nicht selbständig. Wobei diese Phase (überlegen und planen) bestimmt nicht der schlechteste Anfang ist. Doch irgendwann muss man aufstehen und Taten folgen lassen.

Es muss genau stimmen, wenn man mit Bauchschmerzen oder dem Gedanken „ich kann das Gewerbe ja wieder abmelden“ an die Selbständigkeit herangeht, sollte man die Energie und Zeit besser in etwas anderes stecken.

Wer gerne am Anfang des Monats weiss, was er am Ende des Monats in der Tasche hat – für dem ist ein Unternehmen nicht gerade geeignet. Wenn man mit dieser Ungewissheit – oder gar dem Wissen, dieses Monat/Quartal mit einem dicken Minus abzuschliessen – nicht verkraftet, sollte sich andere Wege überlegen. Genauso gibt es immer wieder Moment, wo man sich entscheiden muss – Weg A oder Weg B … ist die Entscheidung gefallen, und man merkt, dass man sich für den falschen Weg entschieden hat – muss man damit weitermachen, soweit es geht.

Eine Unternehmerin zeichnet aus:

  1. Einsatzbereitschaft
    Überstunden, Wochenendarbeit, keinen Urlaub – damit sollte frau die ersten Jahre auf alle Fälle rechnen.
  2. Belastbarkeit
    Gerade bei Streß die Nerven behalten. Bei wichtigen Verhandlungen nicht umkippen. Dauerbelastung aushalten können.
  3. Kreativität
    Kreativ sein – nein, das brauchen nicht nur Künstlerinnen 😉
    Ein gutes Motto hier ist: Wer macht, was alle machen – bekommt, was alle bekommen.
  4. Ehrgeiz
    Der Wunsch die Beste zu sein, schadet einer Unternehmerin nie!
  5. Risikobereitschaft
    Risiken einschätzen und eingehen. Aber auch damit leben können, wenn der Schuß nach hinten losgeht.
  6. Verantwortungsbewußtsein
    Sobald man Unternehmerin ist, muss man an den Schreitisch (in den Laden, ect.), egal was passiert. Krankfeiern (man muss fast sagen: krank sein) verboten!
  7. Erfahrung
    Erfahrungen und Qualifikationen im gewünschten Berufsfeld sind meist unabdingbar. Wer sich selbständig macht, tritt als Fachfrau auf – und das muss man unter Beweis stellen können.
  8. familiärer Hintergrund
    Der ist zwar nicht nur für Frauen wichtig – aber irgendwie ist es bei Frauen seltener der Fall, dass der Mann alles andere übernimmt. Macht sich ein Mann selbständig, ist es selbstverständlich, dass sich die Frau dann um Kinder, Haushalt, ect. kümmert – macht sich frau selbständig, hat sie das meist immer noch an der Backe.

Was für Eigenschaften sollte Frau sein, wenn sie sich selbständig macht?

  • Selbstvertrauen
    Wer bei der ersten Niederlage, beim ersten Problem oder der ersten „unüberwindlichen“ Hürde alles hinwirft, wird nie erfolgreich werden. Glaube an sich selbst und an die Idee – egal, was andere sagen!
  • Sehnsucht nach Erfolg
    Den Erfolg herbei sehnen – besser herbeiarbeiten! Egal, was es kosten sollte! Ob es nun wieder ein 12-Stunden-Tag wird oder man am Wochenende wieder nicht ausschlafen kann. Gerade bei Frauen ist dieser Wunsch nach Erfolg nur selten vorhanden.
  • hohe Frustationstoleranz
    Gerade in der Anfangsphase gibt es Rückschläge und Probleme. Egal, ob man keinen Kredit bekommt oder der erste Kunde doch abspringt, wenn man sich jetzt frustriet in eine Ecke zurückzieht, hat man gleich verloren.
  • Fähigkeit zur Selbstmotivation
    Es gibt soviele Möglichkeiten, wo am am Boden zerstört ist. Als Unternehmerin muss man sich wieder selbst aufbauen können.
  • Umdenken können
    Wer das Ziel vor Augen hat – aber der Weg über zuviele Hindernisse führt – wechselt häufig das Ziel. Aber genau das ist der Fehler! Nicht das Ziel ändern, sondern den Weg. (deshalb ist Kreativität bei jeder Unternehmerin gefragt)
  • Manager sein
    Das zählt gerade für Frauen mit Kindern, die sich in die Selbständigkeit stürzen. Managen – planen und dann den Plan gleich wieder ändern. Natürlich braucht auch jede andere Frau diese Eigenschaft, doch Frauen mit Kindern müssen neben ihrem Unternehmen auch gleich noch die Familie managen.
  • Kommunikationsfähigkeit
    Wohl eine der wichtigsten Eigenschaften für eine Unternehmerin. Doch hier kommt uns die Natur einmal entgegen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.