CSR im Unternehmen: Gründe, Maßnahmen & Beispiele

CSR im Unternehmen heute

CSR (Corporate Social Responsibility) wird immer populärer. Doch welche Maßnahmen wirken in der Praxis wirklich?

Inhalt

  1. CSR im Unternehmen: Definition
  2. Gründe für CSR im Unternehmen unter der Lupe
  3. Fragen,  rund um CSR im Unternehmen kurz beantwortet
  4. Maßnahmen für CSR im Unternehmen
  5. CSR-Basistest: Wieviel CSR lebst du schon?
  6. Zertifizierung von CSR-Standards
  7. Die Möglichkeiten für CSR im Unternehmen sind immens

1. CSR im Unternehmen: Definition

Corporate Social Responsibility (der Einfachheit halber auch gerne CSR abgekürzt) soll beschreiben, wenn ein Unternehmer verantwortungsbewußt handelt.

Dabei gibt es vier Ansatzpunkte um CSR im Unternehmen vernünftig umzusetzen:

  • die Mitarbeiter
  • die Umwelt
  • den Markt
  • die Gesellschaft

Doch was muss man bzw. frau ändern, um das Unternehmen CSR-konform zu führen?

2. Gründe für CSR im Unternehmen unter der Lupe

Corporate Social Responsibility (CSR) wird von vielen Unternehmen immer noch als Marketingmaßnahme verstanden, die Geld kostet und meist nicht viel bringt. Doch dem muss nicht so sein. Ein gutes CSR-Konzept bringt dem Unternehmen. Aus welchen Gründen sich ein Unternehmen für CSR entscheidet, sind vielfältig:

  • bessere Reputation
    Wie auf MarktundMittelstand berichtet wird, ist es ein wichtiger Grund für ein Unternehmen, dass die CSR-Bemühungen von Außen beachtet werden. Der Grundsatz: „Tue Gutes – und sprich darüber“ ist hier definitiv ein wichtiger Gesichtspunkt.
  • moralische Überlegungen
    Die Überlegungen mit der Umwelt, den Mitarbeitern und der Gesellschaft sorgsam umzugehen, führt in vielen Unternehmen zu einem Umdenken. So sind gerade inhabergeführte, mittelständische Unternehmen bereit diesen Weg zu gehen. Ein Beispiel dafür ist hessnatur. hessnatur ist es wichtig, Lieferketten, Produktionsverfahren umweltverträglich zu gestalten.
  • wirtschaftliche Überlegungen
    CSR-Maßnahmen müssen nicht immer Geld kosten. Ein CSR Manamentsystem bietet einige Ansatzpunkte für Kosteneinsparungen.
  • Vorteil bei der Personalbeschaffung
    Der Fachkräftemangel hat mittlerweile fast jede Branche ergriffen. Viele Bewerber möchten sich mit dem Unternehmen und seinen Werten indentifizieren. Umweltbewußtsein und ein gutes Mitarbeitermanagment wird von fast allen Bewerbern gern gesehen.

CSR im Unternehmen ist KEIN Gutmenschentum, sondern ein Wettbewerbsvorteil!

3. Fragen, rund um CSR im Unternehmen kurz beantwortet

  • Ist CSR freiwillig?
    CSR ist eine freiwillige Leistung eines Unternehmens.
  • Wie wichtig ist Corporate Social Responsibility für Unternehmen?
    CSR bietet Unternehmen die Chance, mehr für die Gesellschaft zu tun.
  • Sollten Unternehmen soziale Verantwortung übernehmen?
    Soziale Verantwortet sollten alle Bürger und Unternehmen übernehmen. In welchem Maße das möglich ist, muss jeder selbst entscheiden.
  • Was ist Corporate Social Responsibility?
    CSR benennt die soziale Verantwortung eines Unternehmens. Es umfasst den freiwilligen Beitrag des Unternehmens in den vier Bereichen: Mitarbeiter, Umwelt, Markt und Gesellschaft
  • Was bedeutet soziale Verantwortung?
    Soziale Verantwortung beschreibt den Prozeß, in dem das Unternehmen Einfluß auf die oben genannten Bereiche nimmt. Dabei gibt es Unternehmen, die sich ihrer sozialen Verantwortung im klaren sind und andere, die diese nicht beachten.
  • Was bedeutet CSR Richtlinie?
    Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz legt fest, dass große Unternehmen Berichte ablegen müssen. Dies betrifft Betriebe mit mehr als 500 Mitarbeitern und börsennotierte Betriebe. (Quelle)

4. Maßnahmen für CSR im Unternehmen

Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es vier Bereiche, in denen ein Unternehmen Maßnahmen ergreifen kann. Ich habe euch hier die möglichen Maßnahmen nach den vier Bereichen sortiert. Diese Ideen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

CSR im Unternehmen: Arbeitsplatz

Das Aktionsfeld des Mitarbeiters ist für CSR wohl das wichtigste überhaupt – hier kann man/frau am Meisten ansetzen.

Beispiele:

  • Förderung von Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Besserer Umgang mit persönlichen Problemen des Mitarbeiters
  • Partnerschaftlicher Umgang mit den Mitarbeitern
  • Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmen
  • Arbeitssicherheit ernstnehmen
  • Identifikation, Nutzung und Ausbau der Mitarbeiterpotenziale
  • Gleichstellung, Vielfalt und Inklusion
  • Faire Bezahlung / ausreichend Urlaub / usw.

Gerade beim Mitarbeiter sollte ein Unternehmen, dass CSR umsetzen möchte, viel Zeit und Hirnschmalz einsetzen – auch kleinere Unternehmen können hier viel gewinnen. Es gibt viele Möglichkeiten CSR im Bereich Arbeit und Mitarbeiter umzusetzen:

  • Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Mitarbeiterbefragungen zu relevanten Themen
    • Arbeitsbelastung
    • Mitarbeiterzufriedenheit
    • Wunsch nach Homeoffice
  • Betriebliche Sozialberatung
    Die betriebliche Sozialarbeit (BSA) oder auch betriebliche Sozialberatung (BSB) ist ein spezielles Aufgabengebiet innerhalb der sozialen Arbeit, mit entsprechenden Zielen und Grundsätzen. Die BSB bringt einen persönlichen Nutzen für die Mitarbeiter und finanziellen Nutzen für Unternehmen. (Quelle)
  • Jobsharingangebote
  • Unterstützung bei der Angehörigenpflege
  • Einführung von flexiblen Arbeitszeiten und anderen Teilzeitmodellen
  • Angebot von Homeoffice

CSR ist nicht nur eine Einbahnstraße – viele Unternehmer denken heute immer noch, dass CSR nur einen Image-Gewinn bringt. Weit gefehlt – wenn man CSR (gerade im Bereich Mitarbeiter) richtig einsetzt, bekommt man noch viel mehr:

  • engangierte, qualifizierte Mitarbeiter, die auch gerne in ihrem Unternehmen bleiben
  • zufriedenere – weil gut beratene – Kunden
  • meist eine höhrere Produktivität
  • Ideen aus den Kreisen der Mitarbeiter
  • geringere Krankenquote
  • usw.

Klar, diese Vorteile kann man meist schlecht messen – und sie treten wohl auch nicht unmittelbar ein. Doch es gibt sie! Dafür allein lohnt sich schon ein darüber nachdenken.

CSR im Unternehmen: Umweltschutz

Im Umweltmanagement kann ein Unternehmen viel tun. Auch wenn vieles nur Kleinigkeiten sind, zusammengerechnet kann ein Unternehmen viel auf die Beine stellen:

Maßnahmen ohne Investitionen:

  • Dienstreisen durch Videokonferenzen, Telefonate oder Emails ersetzen
  • Schule deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um den Umweltschutz in Büro und Produktion. So kann man nicht nur der Umwelt etwas gutes tun – man spart auch Geld.

Maßnahmen mit Investitionen:

  • Ökostrom nutzen
    • eine Solaranlage installieren
  • Abschaltbare Steckerleisten, Geräte mit Energiesparmodi, ökozertifizierte Computer oder Laptops und Bewegungsmelder. Hier sparst du nicht nur Resourcen sondern auch Geld!
  • Programmierbare Thermostate einbauen lassen. Auch hier kannst du Geld sparen!

Maßnahmen, die länger geplant werden müssen:

  • ökologische Produktherstellung
  • Vermeidung von weiten Produktwegen
  • Boden und Grundwasser schützen
  • Altlasten bzw. Flächen sanieren

Für viele der langfristig geplanten Maßnahmen kannst du bei der KFW ein günstigen Kredit aufnehmen.

CSR im Unternehmen: Markt

Produkte oder Dienstleistungen können in verschiedenen Teilen der Erde hergestellt worden sein doch oft herrschen in diesen Ländern andere Maßstäbe an Umweltschutz, Arbeitsschutz oder Produktionsverfahren. Der Verbraucher schaut deshalb immer häufiger auf diese Punkte und entscheidet sich dann für das Produkt bzw. die Dienstleistung, die hier am Besten abschneiden. Hier sollte manauf die Bedürfnisse des Kunden eingehen, denn selbstverständlich ist der Verbraucher trotzdem nicht bereit, jeden Preis dafür zu zahlen.

Die Kunden heute möchten:

  • umweltschonend, ökologisch und sozial verträgliche Produkte
  • Innovationen
  • verantwortungsvolle Unternehmen
  • gute, langlebige Produkte bzw. Arbeit
  • regionale Erzeugnisse
  • Bio und ohne Tierleid erzeugt Produkte

CSR im Unternehmen: Gesellschaft

Viele deutschen Unternehmen sind sich ihrer gesellschaftlicher Verantwortung bewußt. Sie spenden vierhundert Millionen Euro und geben zudem 2 Milliarden Euro für Sponsoring aus. (Quelle)

Corporate Citizenship (CC)

Dabei ist den Möglichkeiten der Förderungen durch Unternehmen kaum Grenzen gesetzt. International wurde der Begriff »Corporate Citizenship« dafür geprägt. Corporate Citizenship beschreit das Engagement eines Unternehmens, das über die eigentliche Geschäftstätigkeit hinausgeht. Dabei versucht das Unternehmen, der Gesellschaft auf unterschiedlichsten Wegen Unterstützung zu teil werden zu lassen. Das Engagement von Unternehmen kann dabei auf alle gesellschaftlichen Bereich ausgedehnt werden. Dabei sind es meist gar nicht die großen Projekte, gerade viele kleine und mittelständische Unternehmen engagieren sich stark in ihrem Umfeld.

Bei Corporate Citizenship ist dabei ausschlaggebend, dass Unternehmen gemeinnützige Aktivitäten im Bereich der Wohltätigkeit übernehmen. Dazu zählen:

  • Spendentätigkeiten
    Spenden für gemeinnützige Vereine sind eine Chance auch für kleine und mittelgroße Unternehmen, einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Welche Vereine das Unternehmen dabei unterstützt, bleibt jedem selbst überlassen.
  • Stiftungstätigkeiten
    Es gibt – gerade große – Unternehmen, die eine eigene Stiftung gegründet haben. Ob dies für kleine Unternehmen praktikabel ist, möchte ich bezweifeln.
  • Sponsoringtätigkeiten
    Sponsoring ist gerade im Sport weit verbreitet. Viele Vereine sind auf Sponsoren aus der Wirtschaft angewiesen.
  • Betriebliche Freiwilligenarbeit
    Bei der betrieblichen Freiwilligenarbeit (Corporate Volunteering) übernimmt eine Gruppe von Mitarbeitern auf freiwilliger Basis an soziale Aktivitäten.

Beispiele für dieses soziale Engagement sind:

  • Unterstützung des Jungendfußballvereins der Gemeinde
  • Spenden fürs Frauenhaus
  • Sachspenden an die örtliche Schule
  • Sponsoring im Sportbereich
  • Mitarbeiter freistellen für den Bau des neuen Feuerwehrhauses
  • usw.

5. CSR-Basistest: Wieviel CSR lebst du schon?

Du hast einige der oben genannten Maßnahmen schon in deinem Betrieb implementiert? Wie gut du und dein Unternehmen schon auf dem Weg zu einem CSR-konformen Unternehmen bist, kanst du auf Bayern.de testen.

6. Zertifizierung von CSR-Standards

Die Einhaltung der CSR-Standards kannst du als Unternehmer auch durch Zertifikate und Siegel bestätigen lassen. Diese Zertifikate und Siegel zeigen nach außen, dass dein Unternehmen bestimmte Regeln einhält. Dies ist für dein Marketing von Vorteil. Jeder Konsument, der verantwortungsbewußte Unternehmen sucht, wird somit auf dich und dein Unternehmen aufmerksam. Zertifikate und Siegel gibt es als Managementsysteme und Produktlabels.  Mehr Infos dazu gibt es hier.

7. Die Möglichkeiten für CSR im Unternehmen sind immens

Dies hier kann leider nur ein kleiner Auszug der Möglichkeiten des CSR sein – sollte aber als Nachdenkanstoß hoffentlich reichen. Gerade Unternehmen sollten diese Ziele immer wieder in den Mittelpunkt rücken. Das können auch kleine Unternehmen – manchmal sogar leichter als große.

 

PS. Den Grundstein für diesen Text habe ich 2014 gelegt. Allerdings habe ich mir im März 2020 das Thema noch einmal richtig vorgenommen. CSR im Unternehmen ist so ein interessantes Thema, so dass die Überarbeitung des Textes richtig viel Input für dich zu Tage gefördert hat.

Über Birgit Lorz

Birgit Lorz (geboren 1969), Mutter von 4 Kindern, ist seit 2001 als Online Marketing Manager im WWW unterwegs. Durch Ihren Werdegang liegen ihr gerade Themen rund um Seo, Selbstständigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen.

Zeige alle Beiträge von Birgit Lorz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.