Mit Etsy Geld verdienen: So geht’s!

Immer wieder lese ich darüber, wie einfach und schnell man mit Etsy Geld verdienen kann. Dafür braucht man nicht einmal zu basteln oder zu handarbeiten – denn man kann genügend andere Dinge auf Etsy verkaufen. Aber ist es wirklich so einfach auf Etsy Geld zu verdienen?

Mit Etsy Geld verdienen: So geht's!

Mit Etsy Geld verdienen: So geht’s!

Du bist handwerklich oder künstlerisch begabt und möchtest diese Produkte gerne online verkaufen?
Dann bist du auf Etsy gut aufgehoben! Bei Etsy kannst du handgemachte Produkte, Materialien für Selbstgemachtes und Vintage-Artikel verkaufen.

Die Käufer, die bei Etsy suchen, wissen dass es auf Etsy keine Massenware gibt – und dass sie für handgemachte Produkte etwas mehr ausgeben müssen. Dafür bekommen sie aber aber besondere Produkte.

So kannst du auf Etsy Geld verdienen – egal ob du selbst Produkte herstellst oder handgemachtes einkaufst und wieder verkaufst.

Mit Etsy Geld verdienen: Das darfst du alles verkaufen!

Um mit Etsy Geld zu verdienen, brauchst du bestimmte Waren – denn Etsy hat sich auf handgefertigte Produkte, Künstlerbedarf und Vintage-Produkte spezialisiert. Doch was heißt das genau?

  • handgefertigte Produkte
    Du kannst alle handgefertigten Produkte bei Etsy anbieten. Diese musst du nicht selbst erstellt haben! So kannst du handgefertigte Produkte ankaufen und bei Etsy weiterverkaufen. Aber natürlich darfst du auch deine selbstgemachten Sachen anbieten.
  • Vintage-Bedarf
    Dabei muss alles über 20 Jahre alt sein: Kleidung, Spiele, Möbel…
  • Künstlerbedarf
    Bei Etsy darfst du auch alles rund um den Künstlerbedarf anbieten. Perlen, Schnüre, Nadeln, Stoffe oder Wolle – all dies ist möglich.

Jedoch solltest du dir vorher anschauen, welche Angebote bei Etsy schon zig Mal vorhanden sind. Denn um bei Etsy Geld zu verdienen, musst du logischerweise deine Waren auch verkaufen. Hast du aber einen Platzhirschen vor dir – der schon seit Jahren dasselbe verkauft, unmengen gute Bewertungen hat – und vielleicht sogar günstiger als du anbieten kann, wird es schwer.

Deshalb sondiere zuerst den Markt, bevor du daran gehst, deine Produktpalette für Etsy zusammenzustellen.

Was kann ich auf Etsy verkaufen?

Nachdem du jetzt weißt, was auf Etsy alles verkauft werden kann, fragst du dich jetzt: Womit auf Etsy Geld verdienen? Du brauchst  Produkte, die zu dir und deinen Kenntnissen passen. Um dir ein paar Inspirationen zu geben, liste ich hier einmal auf, was ich auf Etsy schon alles gefunden habe:

  • handgefertigte Einkaufstasche (geflochten)
    Diese wurde definitiv aus Afrika oder so eingekauft, also nicht selbstgemacht – „nur“ handgemacht. Das reicht auch für Etsy
  • selbstgehäkelte Kuscheltiere
    Die sind jetzt wirklich selbstgemacht – und werden auf Etsy für über 50 Euro verkauft. Wenn dir häkeln liegt und dir ein (gutes) Taschengeld reicht, eine echt coole Idee.
    Warum nur ein Taschengeld? Weil du die Produkte selbst herstellen musst – ich habs mal probiert, ich brauche für so ein Häkeltier mindestens 10 – 20 Stunden. Wieviel kannst du dann pro Woche so häkeln?
  • Personalisierte Hundehalsbänder
    Personalisiertes finde ich sowieso alles cool. Ein Halsband mit dem Namen meines Hundes – und meiner Telefonnummer für den Notfall.
  • Anleitungen für Häkeltiere zum Download
    Das finde ich schon wieder richtig cool! Ich verdiene pro Download – ohne noch etwas zu tun. Klar, ist der Gewinn pro Verkauf hier geringer – dafür läuft das auch, wenn ich keine Zeit habe.
  • Kuscheldecken
    Ob gestrickt, gehäkelt oder „nur“ genäht -Hauptsache handgemacht. Auch hier kannst du dir überlegen, ob du sie selbst herstellst oder sie handgemacht einkaufst. Eventuell kannst du sie noch personalisieren (Namen draufsticken oder so)

Die Ideen, was bei Etsy zu verkaufen geht, sind unendlich – allerdings solltest du dir klar machen, dass du wenn du einfach nur Ideen „nachmachst“, nicht viel Glück haben wirst. Eher das Gegenteil kann passieren: Du kannst Post vom Anwalt des „geclonten“ Produktes erhalten. Aber vielleicht findest du ein Produkt auf Etsy, dass du noch besser oder interessanter gestalten kannst.

Video: 5 einfache Nischen für Etsy

In 5 Schritten einen Etsy-Shop eröffnen

Einen Etsy-Shop zu eröffnen ist relativ einfach – in kurzer Zeit hast du bereits deine Artikel online. Die Arbeit kommt danach ;). Denn ohne Werbung werden die ersten Verkäufe schwerlich eintrudeln.

Schritt 1: Etsy-Konto erstellen

Das Etsy-Konto ist innerhalb weniger Sekunden erstellt. Dazu brauchst du nur eine funktionierende E-Mail-Adresse und ein Paßwort.

Auf Etsy ein Konto erstellen... super schnell und einfach. Der erste Schrtii um mit Etsy Geld verdienen zu können.
Auf Etsy ein Konto erstellen… super schnell und einfach.

Schritt 2: Etsy-Shop eröffnen

Um deinen Etsy-Shop zu eröffnen brauchst du schon etwas mehr Zeit und Informationen:

  • deinen ersten Artikel (inklusive Preis, Beschreibung und Bildern),
  • deine Kontoverbindung
  • deine Firmierung
  • deinen Shopnamen (sei kreativ – denn es gibt schon viele, andere Shops)
  • deine Versandmöglichkeiten (auch ins Ausland)
  • und einiges mehr….

Hier ein paar Bilder vom Anmeldeprozesse:

Im Menü rechts findest du die Möglichkeit, einen Shop zu eröffenen.
Im Menü rechts findest du die Möglichkeit, einen Shop zu eröffnen.

Sobald du auf „Verkaufen auf Etsy“ klickst, kommst du auf die folgende Unterseite bei Etsy. Danach folgen einige Fragen, deren Antworten dich eventuell interessieren können – klicke alles an, was du für Interessant hälst.

Zuerst musst du dich durch einige Seiten durchklicken und einige Fragen beantworten.
Zuerst musst du dich durch einige Seiten durchklicken und einige Fragen beantworten.
Die erste Seite deiner Shop-Einstellungen ist relativ einfach zu füllen.
Die erste Seite deiner Shop-Einstellungen ist relativ einfach zu füllen.

Auf der ersten Seite der Shop-Einstellungen brauchst du nur weiterzuklicken – denn im Normalfall stimmen hier die Voreinstellungen.

Auf Etsy Geld verdienen: Der Name des Shops sollte auf das Sortiment hinweisen!
Auf Etsy Geld verdienen: Der Name des Shops sollte auf das Sortiment hinweisen!

Um deinen Onlineshop einen Namen zu geben, brauchst du wahrscheinlich etwas Geduld – denn nachdem schon viele Shops bei Etsy unterwegs sind, sind natürlich schon viele Shopnamen vergeben. Versuche hier kreativ heranzugehen. Jedoch sollte der Shopname irgendwas mit deinen verkauften Produkten zu tun haben.

Auf Etsy Geld veridenen: Bei der Erstellung des Shops musst du den ersten Artikel bereits mit angeben!
Bei der Erstellung des Shops musst du den ersten Artikel bereits mit angeben!

Für deinen ersten Artikel brauchst du mindestens ein Bild (empfehlenswert sind mehrere), eine Produktbeschreibung (möglichst ausführlich und genau), den Preis, die Farbe und die Kategorie.

Vorschau deines ersten Artikels auf Etsy.
Vorschau deines ersten Artikels auf Etsy.

Dein erster Artikel auf Etsy ist eingestellt! Schau dir die Vorschau ruhig an – hattest du es dir so vorgestellt?

Danach geht es weiter mit den Zahlungsmöglichkeiten. Hier brauchst du die Angabe, welches Unternehmen du hast (wahrscheinlich Einzelunternehmer), deine Kontoverbindung. Folge einfach den Eingabeaufforderungen, Etsy sagt dir genau, wenn noch etwas wichtiges fehlt!

So machst du das auch noch mit den beiden letzten Schritten (Abrechnung + Shop-Sicherheit), sobald du dann auf Shop erstellen klickst, kannst du damit anfangen mit Etsy Geld zu verdienen.

Schritt 3: Kategorien anlegen

Für deine Artikel brauchst du eine logische Gliederung, die beispielsweise so aussehen könnte:

  • für Männer, für Frauen, für Kinder
  • Wanddekor, Teppiche, Kerzen
  • Glaskunst, Textilkunst, Zeichnungen

Du siehst – da braucht es etwas Hirnschmalz und ein genaues Wissen, was du überhaupt verkaufen willst. Eine gute Gliederung deiner Produkte erleichtert es den Interessenten sich in deinem Shop zurecht zu finden. Deshalb solltest du sie nicht „so nebenbei“ entstehen lassen.

Schritt 4: weitere Artikel einstellen

Sobald dein Etsy-Shop online ist, kannst du weitere Artikel einstellen. Dies ist auch empfehlenswert, da kein Käufer in einem Shop einkaufen möchte, in dem es nur einen Artikel gibt. Ebenso kannst du deine Artikel in verschiedene Kategorien einordnen.

 

Video: Einen neuen Shop auf Etsy eröffnen

Schritt 5: Produkte bewerben

Um deine Produkte auf Etsy zu verkaufen, kannst du natürlich darauf warten, dass dich die ersten Käufer über Etsy selbst finden. Jedoch muss ich dir dazu klar sagen: Es gibt viele bekannte und erfolgreiche Verkäufer auf Etsy – warum sollten sich die Interessenten gerade in deinen Shop verlaufen? Selbstverständlich wird das ab und an passieren – und wenn du viel Zeit hast, kannst du vielleicht in ein paar Jahren einen vernünftigen Umsatz erreichen. Solltest du aber darauf abzielen, in einem guten Jahr zumindest einen guten Nebenverdienst mit Etsy zu erzielen, musst du Werbung für deine Produkte schalten.

Dabei gibt es verschiedenen Möglichkeiten:

  • Werbung auf Etsy selbst
    Somit erscheinen deine Produkte oberhalb der anderen (nicht beworbenen) Produkten
  • Werbung auf Facebook, Pinterest, usw.
    Auch hier erscheinen deine Produkte im normalen Feed als gesponserte Anzeige
  • Auf Instagram und Pinterest posten
    Gerade diese beiden Kanäle sind dafür interessant – denn was gibt es dort anderes als schöne, ansprechende Bilder?
  • In passenden Facebook-Gruppen (dezent) Werbung für deine Produkte machen
    Dabei solltest du nicht zu aggresiv vorgehen – sonst wirst du schnell gebannt. Aber mal fragen, was man an dem Produkt verbessern kann? Oder ob sowas für die Zielgruppe interessant ist? Aber es gibt natürlich auch Gruppen, die sich wirklich freuen – vorallem wenn dein Produkt einen echten Mehrwert bietet.
  • Suchmaschinenoptimierung
    Mein Favorit! Du eine gute Keywordrecherche kannst du deine Produkte bei Google in die ersten zwei Zeilen der angezeigten Bilder bringen – das funktioniert am besten in Kombination mit einem Pinterest-Konto. Denn diese Bilder werden scheinbar von Google gerne genommen.

Etsy ohne Gewerbe anzumelden?

Wenn du bei Etsy einen Shop eröffnest, machst du dies mit einer Gewinnerzielungsabsicht. Denn du willst ja mit Etsy Geld verdienen, oder? Selbst wenn du noch gar keinen Gewinn erzielst – die Absicht alleine reicht schon! Deshalb ist Etsy  ohne Gewerbeschein eine schlechte Idee. Sollte das Finanzamt auf dich aufmerksam werden (und ich verspreche dir: Irgendjemand sorgt schon dafür), kann es schnell passieren, dass du eine Strafe zahlen musst und deine Steuererklärung im Nachhinein abgeben „darfst“. Stell dir das für einige Jahre im Nachhinein vor! Wo willst du dann deine Belege herbekommen?

Aber du musst auch gar keine Angst vor einer Gewerbeanmeldung haben! Diese kannst du sehr einfach innerhalb weniger Minuten auf deiner Gemeinde tätigen. Solange du Kleinunternehmer bleibst (das geht bis zu einem jährlichen Umsatz von 22.000 Euro – Stand 2022), musst du dir auch um die Umsatzsteuerabrechnung keine Gedanken machen. Ob es Sinn macht, die Kleinunternehmerregelung zu nutzen, solltest du einmal mit einem Steuerberater besprechen. Für den Anfang ist es häufig eine gute Starthilfe. Aber Etsy ohne Gewerbeanmeldung ist definitiv eine sehr, sehr schlechte Idee!

Video: Etsy – Gewerbeform Künstler oder Gewerbe?

Kann man mit Etsy Geld verdienen?

Auf Etsy wird seit 2012 immer mehr gekauft – es gibt einen enormen Anstieg von Käufern und Käuferinnen. Jedes Jahr wird das Handelsplatz Etsy bekannter und beliebter. Das zeigt die untenstehende Statistik eindrucksvoll.

Statistic: Revenue of Etsy Inc. from 2012 to 2021, by segment (in million U.S. dollars) | Statista
Statista

Dem gegenüberstehen stehen laut Statista  rund 7,52 Millionen aktive Verkäufer (Stand Dezember 2021). Im Vorjahr verkauften 4,4 Millionen aktive Verkäufer bei Etsy. Diese Steigerung ist enrom! So müssen immer mehr Verkäufer den „Kuchen“ unter sich aufteilen. Da aber auch der „Kuchen“ immer größer wird, kann es sich immer noch lohnen bei Etsy einen Shop zu eröffnenen.

Video: Wann brauche ich ein Gewerbe? Wie funktioniert Etsy? usw.

Super Video von einer netten Dame, die wirklich auf Etsy verkauft. Somit interessante Tipps und Infos aus erster Hand. Unbedingt anschauen!

Etsy Shop Verdienst – Kann man von Etsy leben?

Auf Etsy ist auf alle Fälle ein guter Nebenverdienst möglich. Viele Verkäufer dort verdienen dort mehr als 300 Euro monatlich. Allerdings geht das nicht von jetzt auf gleich. Um mit Etsy einige hundert Euro im Monat zu verdienen, brauchst du schon etwas Zeit und Geduld. Es gibt mittlerweile auch einige Verkäufer, die wirklich von Ihren Business leben können. Ob sie allerdings nur auf Etsy verkaufen, kann ich euch leider nicht sagen – denn es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, deine Produkte an den Mann beziehungsweise die Frau zu bekommen. Doch um ein Gefühl für den Markt zu bekommen und deine ersten Verkäufe zu generieren, ist Etsy bestimmt der richtige Platz.

Video: Meine ersten 1000 Euro mit Etsy!

Fazit: Kann man mit Etsy Geld verdienen?

Wenn ichs kurz machen soll, dann sag ich eindeutig: Ja, man kann mit Etsy Geld verdienen! Etwas ausführlicher…

Auch mit Etsy wirst du Zeit und Geduld brauchen, um Geld zu verdienen – du kannst von einem guten Taschengeld bis zur Vollzeit-Selbstständigkeit alles erreichen! Allerdings eben nicht von jetzt auf gleich! Dabei musst du viel lernen und auch einiges an Zeit reinstecken. Aber es lohnt sich! Dabei darfst du nicht zu schnell aufgeben (leider das Problem bei vielen Möglichkeiten Geld zu verdienen) – denn alles braucht seine Zeit. Auch im Internet. Egal ob du mit deinem Blog oder mit Etsy Geld verdienen willst.

 

Über Birgit Lorz

Birgit Lorz (geboren 1969), Mutter von 4 Kindern, ist seit 2001 als Online Marketing Manager im WWW unterwegs. Durch Ihren Werdegang liegen ihr gerade Themen rund um Seo, Selbstständigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen.

Zeige alle Beiträge von Birgit Lorz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.