Selbstständig machen als Blogger: Traum oder Realität?

Selbstständig machen als Blogger? Geht das heute überhaupt noch? Und wenn ja, wie stelle ich das an? Fragst du dich das auch? Ich kenne diese Fragen zur Genüge. Habe ich sie mir doch selbst am Anfang häufiger gestellt – und höre sie gerade von Bloganfängern häufiger.

Selbstständig machen als Blogger: Geht das heute überhaupt noch?

Die meisten Blogs krebsen bei ein paar hundert Euro Gewinn monatlich herum – wenn sie diese überhaupt erreichen. Doch es gibt immer noch genügend Blogbetreiber, die von ihrem Blog leben können. Doch wie schafft man es bis dahin und man mit einem Blog überhaupt so viel verdienen um sich selbstständig zu machen?

Selbstständig machen als Blogger: Traum oder Realität?

Selbstständig machen mit einem Blog: Was sagt die Statistik?

2021 verdienten laut einer Statistik von statista knapp zwei Drittel der Blogger kaum etwas (maximal 300 Euro im Monat), nur 13 Prozent kommen überhaupt über 1000 Euro monatlich. Das ist für die meisten Blogger eher ein besseres Taschengeld, eine Selbstständigkeit im Nebenerwerb? Bei maximal 300 Euro im Monat bleibt nicht viel übrig, oder? Immerhin müssen zuerst alle Kosten noch bezahlt werden.

Statistik: In welcher Größenordnung liegt Dein monatlicher Verdienst mit Bloggen? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Doch war das schon einmal besser?

Laut einer Statistik von statista (aus dem Jahre 2014), verdienten die meisten Blogger kaum etwas. Ziemlich genau die Hälfte verdienen nichts oder unter 100 Euro im Monat. Über ein Drittel verdient zwischen 100 und 1000 Euro monatlich. Nur 1,5 Prozent aller Blogger verdienen über 5000 Euro.

Infografik: Das verdienen Blogger | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Beide Statistiken zeigen sie dass – nach wie vor – die meisten Blogger ihren Blog als Hobby betreiben. Was definitiv nicht schlimm ist. Wer sich allerdings mti seinem Blog selbstständig machen will, muss sich etwas mehr nach der Decke strecken. Selbst 2021 sind es kaum mehr Blogs, mit denen der Betreiber halbwegs vernünftig  Geld verdienen kann.

Selbstständig machen mit Blog: 10 Ideen zum Geld verdienen

Selbstverständlich gibt es viel mehr Möglichkeiten, um mit deinem Blog Geld zu verdienen. Doch die meisten Blogger nutzen eine oder mehrere der folgenden Möglichkeiten:

Werbung im Blog einbinden

Das kennt meist jeder. Du bindest Werbung ein – und bekommst pro Klick, Verkauf oder Anmeldung Geld. Ob du dabei auf Google Adsense oder Affiliate Marketing setzt (oder einer Mischung aus beidem), bleibt ganz dir überlassen.

Damit sich eine Selbstständigkeit mit deinem Blog rechnet, brauchst du vorallem genügend Besucher. Wie viel Besucher genügend sind? Tja, das kommt drauf an. 😉 Schreibst du ein Rezepteblog brauchst du schon eine ansehnliche Anzahl an Besuchern, um auf hundert Euro zu kommen. Mit einem Finanzblog oder einem Blog über Hausbau geht das schon mit deutlich weniger Besuchern.

Die Rechnung ist ganz einfach: Hoher Verdienst pro Abschluß = hoher Verdienst für dich = weniger Besucher

Allerdings heißt dass auch im Umkehrschluß… wo viel zu verdienen ist, gibt es viel Konkurrenz.

Möglichkeiten, die du einbinden kannst:

  • Google Adsense
  • Affliate-Angebote von Awin, Belboon, AdCell oder Belboon
  • Amazon oder Ebay

Verdienstmöglichkeit: Je nach Besucheranzahl  / recht angenehm

Bezahlte Artikel

Eine weitere, gut funktionieren Möglichkeit um die Selbstständigkeit zu finanzieren, sind bezahlte Artikel. Früher waren häufig Mietlinks darin untergebracht – heute wollen die meisten Interessenten einen Artikel mit Link kaufen.

Allerdings solltest du dabei einiges beachten:

  • bezahlte Artikel MÜSSEN gekennzeichnet werden
  • außerdem solltest du möglichst auf nofollow-Verlinkung bestehen
    (ist der Interessent nicht dazu bereit, würde ich ablehnen)
  • deine Artikel solltest du trotzdem optimieren, denn der Interessent möchte ja nicht nur auf deinem Blog erwähnt werden, er möchte möglichst viele Besucher darüber

Preis eines bezahlten Artikels

Auch hier ist die Preisspanne von der Reichweite deines Blogs abhänging. Sehr schnell merkst du, wenn dein Blog über die Suchmaschinen gefunden wird. Dein Postfach füllt sich vermehrt mit Anfragen.

So sehr du dich auch darüber freust, verkauf dich (und dein Blog) nicht unter Wert!

Der Käufer zahlt ja nicht nur den von dir eigens für ihn erstellten Text, er zahlt auch (und vorallem!) die Zeit, Nerven und das Geld, dass du die letzten Jahre in deinen Blog gesteckt hast. Deshalb lass dich nicht mit Peanuts abspeisen.

Ich bekomme hier immer wieder solche Anfragen – die ich durchweg ablehne, da ich auf diese Einnahmequelle nicht angewiesen bin. Aber die Preise, die ich mir dann doch mal nennen lasse, sind sehr unterschiedlich. Von einer kleinen „Aufwandsentschädigung“ (was meiner Erfahrung nach meist kaum 100 Euro entspricht) bis hin zu einem vierstelligen Betrag wird da alles geboten.

Geld verdienen mit VG-Wort

Du kennst die VG-Wort noch nicht? Da ist dir wirklich etwas entgangen. Bei der VG-Wort kann sich jeder Blogger (selbst wenn er keinen eigenen Blog hat) anmelden und bekommst für jeden Text, der online veröffentlich wurde und eine bestimmte Besucheranzahl aufweist, Geld.

Das genialste daran ist aber: Du bekommst Geld für jeden Text, der diese Besucheranzahl schafft – und zwar jedes Jahr! Das hört sich nicht nur so an – das ist wirklich eine dauerhafte Verdienstquelle! Für jeden, der sich selbstständig als Blogger machen möchte, ist dies eine langfristige Einnahmequelle!

Falls du dich genauer mit der VG-Wort befassen willst, kann ich dir nur meinen Beitrag darüber empfehlen.

Verdienstmöglichkeit: 2020 hat es pro Text 45 Euro gegeben (der eine bestimmte Besucheranzahl erreicht hat) –  eine ansehnliche Summe einmal im Jahr

Eigene Produkte und Dienstleistungen verkaufen

Falls du zu der Gruppe Blogger gehörst, die etwas verkaufen können – egal was – verkauf es! Dein Blog ist die beste Plattform dafür. Der Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung ist ein fester Bestandteil in deiner Selbstständigkeit als Blogger. Du glaubst nicht, dass du so etwas hast? Bist du dir da sicher?

  • Du kannst einen Kurs zu deinem Thema anbieten
  • oder ein Buch darüber schreiben und verkaufen
  • du kannst deine Produkte anbieten
  • oder die Anleitung, wie du diese herstellst
  • Coachings, persönliche Beratung oder Vorträge sind weitere Möglichkeiten

Lass dir einfach Zeit und etwas Phantasie – du wirst viele Möglichkeiten finden, wie du dein Blog vermarkten kannst. Gerade wenn du man Anfang deiner Selbstständigkeit als Blogger stehst, solltest du diese Einnahmequelle noch nicht angehen.

Verdienstmöglichkeiten: sehr hoch (je nach Produkt bzw. Dienstleistung) / eine sehr gute Alternative zu Affiliate-Links

Mit Blog selbstständig machen & Geld verdienen?

Du hast gerade die Idee, dich mit einem Blog selbstständig zu machen? Die Idee hatten vor dir schon viele und sind gescheitert! Warum? Weil sie zu schnell zu viel wollten.

Bloggen ist ein Marathon! Du wirst die ersten Monate (Jahre?), kaum etwas verdienen – wenn du diese Zeit durchhälst und endlich genügend Besucher hast, kann es ein angenehmes Taschengeld werden. Irgendwann (vielleicht) auch mehr.

Aber dein Blog eröffnen und sofort damit Geld verdienen – das wird (zumindest meistens) nichts!

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung um mit deinen Blog anzufangen habe ich dir hier geschrieben.

Wie schnell kann man sich mit einem Blog selbstständig machen?

Um es ganz einfach zu machen…. um dich mit deinem Blog  selbstständig  zu machen, brauchst du zwei Dinge:

  • Zeit und
  • Geduld

Das glaubst du mir nicht?

Überlegen wir gemeinsam:

  • Dein Blog braucht möglichst gut recherchierte, optimierte und interessante Texte
    Wie schnell schreibst du die? = Zeit, die du in deinen Blog steckst
  • Sobald davon einige Texte online sind, müssen diese von deinen Besuchern gefunden werden. Dies dauert aber meist Monate. = Geduld
  • Klar, kannst du sie in Facebook und Co. bewerben, um schneller an Besucher zu kommen = Zeit
  • Du musst noch einige Dinge (z.B. Seo) lernen = Zeit

Egal, wie du es drehst und wendest, um deinen Blog erfolgreich zu machen, brauchst du Geduld und Zeit. Natürlich kannst du den Weg auch etwas abkürzen, in dem du Geld in die Hand nimmst. Deine Texte schreiben lässt oder Seo von jemanden anderen machen lässt, oder, oder, oder…

Video: Vom Hobby-Blog zum Business

Was kostet ein professionller Blog?

Da kommen wir schon zum nächsten Punkt. Was kostet eigentlich so ein Blog? Ja, bevor du mit deinem Blog Geld verdienen kannst, musst du ersteinmal Geld ausgeben. Selbstständig heißt nicht nur „selbst und ständig“ … sondern meist auch „vor den Einnahmen kommen die Ausgaben“. Wobei die sich bei einem Blog wirklich in Grenzen halten. Aber sieh selbst.

Du musst Geld ausgeben für:

  • Hosting ab 8 Euro im Monat
    Das kannst du schon spotbillig haben. Kann man – ist aber sch****. 😉
    Falls du einen zuverlässigen Hoster suchst, empfehle ich dir gerne meinen. (Werbung)
  • Domain
    Die kostet je nachdem welche Endung sie hat ab 9 Euro pro Jahr
  • CMS
    Auch hier gibt es Unterschiede – wobei mein Lieblings CMS (WordPress) kostenlos ist.
  • Theme
    Für das Design deines Blogs kannst du unmengen ausgeben. Musst du aber nicht. Zwischen 0 Euro und mehreren tausend Euros ist alles möglich.
  • verschiedene Tools
    Ich habe beispielsweise gern ein Keywordrecherche-Tool und ein Bildbearbeitungsprogramm. Keywordrecherche kannst du aber auch bei Google Keyword Planner kostenlos bekommen. Ein gutes und dazu recht günstiges Bildbearbeitungsprogramm ist Affinity.

Das bedeutet, wenn du alles recht günstig hälst (was für den Anfang ja vollkommen reicht), bist du bei etwa 100 bis 120 Euro im Jahr. Zuzüglich der verschiedenen Tools, die du für nötig erachtest.

Welche Blog-Themen sind gefragt?

Selbstverständlich brauchst du, um mit deinem Blog selbstständig zu sein auch ein Blogthema, dass auch Leser anzieht. Beispielsweise mein Blog. Geld verdienen, bloggen und alles was dazu passt, zieht viele Besucher an. Allerdings muss ich auch dazu sagen, gibt es schon genügend Konkurrenz. Wenn du dich also nicht gleich in so ein Haifischbecken begeben willst, verstehe ich das vollkommen. 🙂

Mögliche Blog-Themen:

  • Reisen & Urlaub
  • Geld verdienen
  • Finanzen
  • Online-Marketing / Seo
  • Fashion
  • Rezepte & Food
  • Beauty & Lifestyle
  • DIY & alles rund ums Haus
  • Technik.
  • Kinder/Familie
  • Tiere
  • Selbstständigkeit
  • Fitneß

Aber natürlich gibt es auch noch viele andere Blog-Themen, die Besucher anlocken. Dabei ist es fast interessanter, wenn du etwas exotischer wirst.

Statt…

  • einen Hundeblog lieber einen Blog über Kleinhunde
  • Fashion allgemein vielleicht Fashion für kleine Frauen
  • einen allgemeinen DIY-Blog, einen Blog über Metallarbeiten

Wichtig bei deinem Blog-Thema ist nur zweierlei:

  • es darf nicht zu eng sein
  • du musst es lieben, darüber zu schreiben

Mehr zu dem Thema kannst du hier lesen.

Fazit: Selbstständig machen als Blogger ist möglich!

Du willst immer dich immer noch mit deinem Blog selbstständig machen? Dann mach dich auf arbeitsreiche Monate gefasst. Bloggen ist ein Marathon, du wirst nie fertig werden. Deshalb such dir definitiv ein Thema, zu dem dir immer etwas einfällt.

Du musst wahrscheinlich noch viel lernen und wirst auch einige Fehler machen.

Lass dich davon aber nicht abschrecken! Wer es schafft und nach einem oder zwei Jahren immer noch bloggt, dazulernt und nach Verdienstmöglichkeiten die Augen offen hält, der verdient über kurz oder lang auch Geld mit seinem Blog!

Packen wirs an!

Für einen netten Nebenerwerb ist ein Blog eine ideale Idee! Wie schaut es aus, wenn du Vollzeit bloggen willst? Das schau ich mir die nächsten Wochen einmal an….

 

Möchtest du mehr Infos zum Thema „Geld verdienen & Bloggen“ – dann melde dich zu meinem Newsletter an. Du bekommst etwa alle 4 Wochen einen kurzen Input, den du hoffentlich gleich umsetzen kannst. Als kleines Willkommensgeschenk bekommst du noch 120 Ideen für deine nächsten Blogbeiträge.

 

Über Birgit Lorz

Birgit Lorz (geboren 1969), Mutter von 4 Kindern, ist seit 2001 als Online Marketing Manager im WWW unterwegs. Durch Ihren Werdegang liegen ihr gerade Themen rund um Seo, Selbstständigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen.

Zeige alle Beiträge von Birgit Lorz →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.