Legal online Geld verdienen kann: 10 Tipps & mehr

Legal online Geld verdienen: 10 Tipps

Legal online Geld verdienen? Geht das wirklich? Und wenn ja, wie viel Geld kannst du verdienen und wie schnell geht das? Diese Fragen möchte ich dir hier beantworten.

Inhalt

  1. Online Geld verdienen: Warum gerade legal?
  2. Geld verdienen im Internet: Geht es wirklich so einfach?
  3. Legal Geld verdienen mit einem einfachen Online-Job?
  4. Online Geld verdienen mit einem Online Shop
  5. Aber egal, was du dir jetzt heraussuchst: Arbeit machen sie alle
  6. Muss ich es beim Finanzamt anmelden, wenn ich online Geld verdiene?
  7. Fazit: Kann man überhaupt legal online Geld verdienen?

1. Online Geld verdienen: Warum gerade legal?

Ich unterstreiche dieses „legal“ hier noch einmal – natürlich gibt es auch andere Methoden, um an Geld zu kommen, doch darüber wollen wir ja hier nicht reden. Denn es gibt wirklich genug legale Möglichkeiten, Geld zu verdienen – auch online. Wenn du legal Geld verdienen möchtest, ist die Frage nicht wieviel – sondern meist in welchem Zeitraum. Die meisten Jobs im Internet sind auf selbstständiger Basis und eine Selbstständigkeit wirft meist er nach einiger Zeit Gewinne ab. Sehen wir uns das einmal am Beispiel eines Bloggers an.

2. Geld verdienen im Internet: Geht es wirklich so einfach?

Untenstehende Grafik ist eher demotivierend. Nicht einmal zwanzig Prozent der Blogger verdienen mal als 500 Euro mit ihrem Blog. Auch wenn die Statistik schon etwas älter ist, schaut es heute immer noch so aus. Allerdings nicht, weil die restlichen Blogger zu schlecht sind – sondern eher, weil die meisten Blogger entweder gar kein Geld mit ihrem (Hobby-)Blog verdienen möchten oder weil sie schlicht und ergreifend zu schnell die Flinte ins Korn werfen. Um mit einem Blog Geld verdienen zu können, brauchst du mindestens eineinhalb bis zwei Jahre. Damit es richtig gut läuft, eher vier oder fünf Jahre. Somit ist mit „schnell Geld verdienen“ eher Essig.

Wenn du allerdings genügend Zeit und Muse hast, dann kannst du es mit einem Blog sogar schaffen, deinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Dies ist dann definitiv legal – allerdings auch harte Arbeit. Ein Blog zu betreiben ist ein Fulltime-Job.

Infografik: Das verdienen Blogger | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

3. Legal Geld verdienen mit einem einfachen Online-Job?

Dir ist das Bloggen zu anstrengend und zu langwierig? Du möchtest lieber die nächsten Monate schon Geld auf deinem Konto haben? Außerdem hast du keine große Vorbildung?

Dann her meine 10 Tipps, wie du legal im Internet Geld verdienen kannst:

  1. Kugelschreiber montieren & Wundertüten füllen
    Okay, ich fang meine Liste gleich einmal mit zwei Anti-Tipps an. 🙂 Egal was du auf manchen Onlineportalen liest: Ich kann es nicht oft genug sagen! Mit Kugelschreiber zusammenbauen und Wundertüten füllen verdienst du kein Geld. Der Einzige, der hier verdient, ist der Abzocker, der dir vorab irgendetwas verkauft. Beispielsweise die Ware, die du vorab kaufen musst oder du musst bei einer sogenannten Service-Nummer anrufen.
  2. Dienstleistungen anbieten
    Es gibt soviele Dienstleistungen, die man im Internet zu Geld machen kann. Gerade Leute, die programmieren können oder Webseiten erstellen sind gefragt, aber auch als Babysitter oder als Handwerker kann man seine Dienstleistungen z.B. bei myhammer anbieten. Dies sind jetzt vielleicht nicht die Tätigkeiten, die dir bei „legal online Geld verdienen“ eingefallen sind. Aber das sind auf alle Fälle Tätigkeiten, die gesucht werden!
  3. Datenerfassung in Heimarbeit
    Im Gegensatz zu den Wundertüten & Co gibt es diesen Job wirklich. Allerdings bist du auch hiermeist selbstständig und musst dir deine Auftraggeber suchen.
  4. Umfragen ausfüllen
    Beim Ausfüllen von Umfragen gibt es wohl eher ein kleines Taschengeld, zum Leben wird das niemals reichen. Wem das genügt, dem sei hier nur noch anzuraten, sich in sovielen Umfrageportalen, wie möglich anzumelden. So hat man zumindest den größtmöglichen Gewinn.
  5. Texte tippen
    Man kann sich als Texter wirklich selbständig machen – es gibt einige, die leben als Texter vom Internet. Natürlich geht es auch etwas „kleiner“. Wer sich nur etwas dazuverdienen möchte, sollte sich auf solchen Plattformen anmelden: textbroker.de, content.de. Hier kann man sich rund um die Uhr neue Textbestellungen abholen und dann abarbeiten. Wer gut texten kann, kann damit die Haushaltskasse gut aufbessern.
  6. der eigene Online Shop
    Hier handelt es sich nun um eine „echte“ Selbständigkeit. Einen Online Shop nur einmal just-for-fun aufzumachen, empfehle ich niemanden. Mit so einem Online Shop kannst du aber wirklich deinen komplettes Auskommen finanzieren. Allerdings nicht gleich – und auch nicht mit dem x-ten Spielzeugshop. Wer von so einem Shop leben möchte, braucht einen Businessplan, ein paar Euro in der Hand und einen langem Atem.
  7. bei Ebay verkaufen
    Ähnlicher Ansatz, wie bei dem Online Shop – nur, hier gehts auch ein paar Nummern kleiner: von ich räume meinen Keller aus und mach damit schnell ein paar Euro bis ich werde Ebay-Händler und verdiene damit meinen Lebensunterhalt ist alles drinnen.
  8. Youtube-Videos
    Bei YouTube gibt es die Möglichkeit, Werbung in die eigenen Videos einbinden zu lassen. Dafür bekommst du dann pro Besucher des Videos ein paar Cent. Damit lässt sich höchstwahrscheinlich nicht das nächste Auto bezahlen, wobei es mittlerweile viele Youtuber gibt, die davon leben können. Meistens sind es ein paar Euro im Monat die dabei rumkommen.
  9. Paidmails lesen
    Hier ist es ähnlich, wie bei den Umfragen: Für ein kleines Taschengeld kann es reichen. Dabei solltest du – wie bei allen anderen Anbietern auch – beachten, dass die Anmeldung kostenlos ist und du das Geld bereits ab einem geringen Betrag ausbezahlt bekommst.
  10. Webhosting anbieten
    Im Endeffekt kann das jeder: du mietest dir einen eigenen Server und vermietest ihn stückchenweise wieder weiter. Allerdings solltest – wie wohl überall – etwas davon verstehen. Auch hier wirst du nicht schnell reich – ein paar Euro nebenbei sind drinnen. Wenn du dran bleibst und langfristig planst, kannst du vielleicht sogar irgendwann davon leben.
  11. mit Facebook Geld verdienen
    Manche Leute zahlen dafür, dass man Likes oder Shares vornimmt. Auch hier ist wohl eher ein Taschengeld drinnen.
    Aber du kannst auch eine Facebook-Seite eröffnen und diese mit guten Content befüllen. Wenn sie bekannt genug sind, gibt es Unternehmen, die bei dir Werbung schalten wollen. Ein langwieriges Unterfangen. Meist nur zielführend, wenn du „nebenher“ auch noch die passende Webseite betreibst.

So, dass waren meine 10 Tipps rund ums legal Geld verdienen im Internet (zuzüglich einem Tipp, wie es definitiv nicht geht). Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine ausführlichere Liste zu dem Thema habe ich hier. In diesem Beitrag findest du alle Möglichkeiten, legal von zuhause Geld zu verdienen. Auch dort finden sich viele Arbeiten, die du online erledigen kannst.

Weitere Möglichkeiten kurz vorgestellt:

  • e-Mail-Marketing betreiben
  • Online Lehrer
  • eBooks erstellen
  • Chashback nutzen
  • mit Fotos Geld verdienen
  • über Amazon einen Online Shop eröffnen
  • Webseiten testen
  • auf Etsy selbsthergestellte Produkte verkaufen
  • Apps programmieren
  • Instagram
  • Foren moderieren
  • Twittern
  • E-Sport
  • Twitch

4. Online Geld verdienen mit einem Online Shop

Einen Online Shop zu eröffnen ist eine der Möglichkeiten, von der man (in absehbarer Zeit) leben kann. Dafür eröffnet man einen Online Shop aber auch nicht von jetzt auf gleich – und ein paar Euro Eigenkapital erleichtern die Sache ungemein.

Was du aber viel dringender brauchst als Geld und Zeit ist ein Produkt, dass ein Alleinstellungsmerkmal hat. Vielleicht hast du Kontakte nach Fernost und kannst von dort Lebensmittel importieren, an die sonst kaum einer rankommt. Oder du hast durch deinen Job einen Dienstleister an der Hand, der für dich ein ganz ausgefallenes Produkte produzieren kann? Möglichkeiten gibt es viele. Ob es der Shop mit Knabbereien in Bioqualität ist oder der Rucksack, den Kinder lieben. Sei kreativ!

Sobald du deine Idee gefunden hast, schau dir genau an, was die anderen Shops so tun – und in welchen Bereichen du besser sein kannst. Schau dir beispielsweise untenstehende Statistik an. Vielleicht fällt dir da ein Punkt ins Auge, den du definitiv verbessern kannst. Es muss nicht „versandkostenfrei“ sein, aber vielleicht gibt es eine Möglichkeit ab einem bestimmten Einkaufsvolumen die Versandkosten zu übernehmen? Neben diesen Ideen gibt es bestimmt noch viele andere, in denen du besser als deine Mitwettbewerber sein kannst.

Infografik: Die größten Nachteile beim Online-Shopping | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Es gibt nicht nur den Online Shop

Wenn du deinen Online Shop eingerichtet hast, wird es einige Zeit dauern, bis dieser in den Suchmaschinen gut gelistet ist. Deshalb – und auch weil später „ein bisschen“ mehr Umsatz nicht schadet – versuche dich in dieser Zeit auf den verschiedenen anderen Verkaufsportalen:

  • Amazon
  • Ebay
  • Etsy
  • Fairmondo

5. Aber egal, was du dir jetzt heraussuchst: Arbeit machen sie alle

Gerade an den Faktor Zeit denken viele Menschen gar nicht, wenn sie online Geld verdienen möchten. „Online Geld verdienen“ hört sich für die meisten Menschen so an, als könne man das „nebenbei“ oder „von der Couch aus – abends, wenn der Fernseher läuft“ erledigen. Sorry, so ist das aber nicht! Egal, für welche Idee du dich entscheidest: Legal online Geld verdienen tust du nur, wenn du genügend freie Zeit und Ausdauer hast. Sonst verbring deine Zeit lieber mit etwas, das dir mehr Spaß macht.

6. Muss ich es beim Finanzamt anmelden, wenn ich online Geld verdiene?

Wenn du vorhast, regelmäßig nebenbei Geld zu verdienen, bleibt dir der Gang zu deiner Gemeinde nicht erspart. Dort musst du dann dein Gewerbe anmelden. Danch bekommst du Post vom Finanzamt. Ab dann kannst du legal Geld online verdienen – denn darum ging es dir doch gerade? Oder? Alle „legalen“ Möglichkeiten, die jetzt keine Einmalmöglichkeiten sind, gehen mit einem Angestelltenverhältnis oder der Anmeldung einer Selbstständigkeit einher. Ausnahmen sind beispielsweise das Verkaufen von deinen ausrangchieren Klamotten auf Ebay.

7. Fazit: Kann man überhaupt legal online Geld verdienen?

 Ja. Auch wenn ich diese Frage immer wieder gestellt bekomme. Online Geld verdienen ist legal! Selbstverständlich gibt es auch illegale Möglichkeiten – doch von diesen abgesehen – kannst du legal online Geld verdienen! Von einigen dieser Ideen kannst du komplett leben – die meisten reichen leider nur für ein Taschengeld. Es funktioniert aber alles und man verdient mit jeder Möglichkeit Geld.

PS. Ich habe diesen Artikel im April 2014 veröffentlicht – und im September 2020 komplett überholt.

Über Birgit Lorz

Birgit Lorz (geboren 1969), Mutter von 4 Kindern, ist seit 2001 als Online Marketing Manager im WWW unterwegs. Durch Ihren Werdegang liegen ihr gerade Themen rund um Seo, Selbstständigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf am Herzen.

Zeige alle Beiträge von Birgit Lorz →

6 Kommentare zu “Legal online Geld verdienen kann: 10 Tipps & mehr”

  1. Hey, da hat man eine gute Übersicht. Von all den Ideen dürfte Ebay am schnellstens Geld bringen, ohne lange zu warten. Bei allen anderen Ansätzen ist Geduld angesagt.

  2. Super Artikel. Aber eins stört mich. Mit Paidmails Geld verdienen. Das kann man vergessen. Bis man da mal die Auszahlungsgrenze ereicht ist schon ein halbes Jahr vergangen und nichts passiert. Davon würde ich auf jeden Fall die Finger lassen. Die anderen hier genannten Möglichkeiten finde ich aber gut und empfehlenswert.

    Beste Grüße und noch viel Erfolg mit deiner Webseite

    Steffen

  3. Mein Name ist Michael
    Geld verdienen mit eigener Seite,kann ich Persönlich nur empfehlen,ich bin Internet Marketer und bin auch ganz klein angefangen,es ist ein wenig Arbeit,aber es bringt auch riesig Spaß und man verdient noch gutes Geld damit.
    Gruß.
    Michael

  4. Seriöse Heimarabeit – Geld verdienen als Autor

    Texter Jobs (als freier Autor im Internet), freie Texter finden im Internet zahlreiche potentielle Betätigungsfelder vor. Da die Webseiten nur so aus dem Boden schießen ist auch immer Bedarf nach frischem qualitativ hochwertigen Content vorhanden. Hierfür wird gern ein Job an freie Texter vergeben, da es sich für projektbedingte Textarbeiten nicht lohnt, feste Mitarbeiter einzustellen.

    Auch viele Agenturen bieten professionelle Texte für Webseiten an. Manche Firmen regeln das Problem, indem sie Praktikanten einstellen, die ihnen quasi kostenlos Webinhalte produzieren. Daher sind viele immer auf der Suche nach Textern, die günstig Auftragsarbeiten übernehmen. Wer also einigermaßen gute Texte schreiben kann, der kann mit bezahlten Textarbeiten verdienen. Das Schreiben von bezahlten Auftragstexten ist eine der effektivsten Varianten, Geld im Internet zu verdienen. Z. b. Sie schreiben gerne über interessante Themen: Kultur, Natur, Harmonie, Astrologie, Automobile, Bedienungsanleit., Bildung, Computer, Dating, Domainen direkt, eigene Gedichte, eigene Songtexte, Elektronik, Essen & Trinken, Familie, Finanzen, Freizeit, Garten, Gesellschaft, Gesundheit, Handwerk, Haus, Hobby, Immobilien, Info allg., Internet, Kino, Kunst, Länder, Medien, Medizin, Pressetexte, Motorrad, Musik, Nachrichten allg, Politik, Rat, Recht, Region, Reisen, Rezepte, Romane, Shopping, Spiele, Sport, Städte, Technik, Telekommunik., Tiere, Urlaub/Reisen, Veranstaltungen, Produkte, Versicherungen, Wirtschaft, Wissenschaft, Sonstiges, Märchen, Keyword Listen, Text Vorlagen, usw..

    WICHTIG: ist dabei natürlich, daß der Inhalt nicht nur irgendwo kopiert wurde (Wikipedia, Internet, etc.) oder nur einige Wörter umgestellt wurden. Die Texte müssen von Ihnen stammen, denn sonst gibts Probleme mit dem Copyright.

    WICHTIG: ist dabei natürlich, daß der Inhalt nicht nur irgendwo kopiert wurde (Wikipedia, Internet, etc.) oder nur einige Wörter umgestellt wurden. Die Texte müssen von Ihnen stammen, denn sonst gibts Probleme mit dem Copyright.
    Auch Sie können zwischen exklusiven Verkauf und nicht exklusiven Verkauf wählen. So kann der Texter je nach Kategorie zwischen 0.1 cent, 1,5 cent 5.5 cent, etc, je Wort verdienen..

  5. Hallo.

    Für Anfänger ist dies aufjedenfall sehr hilfreich. Ich habe am, als ich angefangen habe im Internet Geld zu verdienen an Umfragen teilgenommen. Ich habe immer und immer weiter gesucht und habe nun endlich das gefunden, was mir spaß macht und funktioniert. Darüber hinaus bietet sich noch ein lukratives Einkommen was das „normale“ weit übersteigen kann. 🙂

    Toller Artikel!

    Lg Brian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.